FANDOM


Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Pretty Little Liars Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.
Anne Sullivan ist die Therapeutin von Aria, Spencer, Emily und Hanna und A.

Staffel ZweiBearbeiten

Sie war die Therapeutin der Mädchen. Sie war die erste Person, der die Mädchen von A erzählt haben. Nachdem sie die Mädchen angerufen hatte, weil sie (angeblich) herausgefunden hatte, wer A war, verschwand sie. Sie taucht erst am Ende der zweiten Staffel wieder auf. Sie hat erzählt, dass A ihr gedroht hätte, ihrem Sohn etwas anzutun.

AussehenBearbeiten

PersönlichkeitBearbeiten

BücherBearbeiten

BeziehungenBearbeiten

Sie tritt in der 2. Staffel oft auf.

Anfangs sind Aria, Spencer, Emily und Hanna zu ihr geschickt worden, da ihre Eltern zunächst davon ausgegangen sind, dass ein Therapeut den Mädchen helfen würde. Doch die Mädchen schwiegen bei ihrer ersten Sitzung vor sich hin und Hanna stürmte als erste aus dem Therapieraum heraus, als die Stunde vorbei war.

Sie empfahl den Eltern der Mädchen, diese voneinander fernzuhalten, nachdem die Mädchen in ihre Praxis kamen, um ihr von der Existenz "A" zu erzählen. Da die Mädchen, kurz bevor sie ihr von "A" erzählt haben, allesamt aus der Praxis gestürmt sind, hielt sie die vier Mädchen für verrückt. Mit Arias Mutter hatte sie nochmals Kontakt, als diese sie bezüglich Mike ansprechen wollte.

Erst als die Mädchen bereit waren, ihr zu erzählen, dass sie von "A" terrorisiert werden, glaubt sie ihnen. Sie rief Emily sofort an, als sie wusste, wer hinter "A" steckte.

TriviaBearbeiten

  • Ihr Name, Anne Sullivan, ist auch der Name von Helen Keller's berühmter Mentorin.
  • In Die Beichte sind auf Dr. Sullivans Akte, die Geburtsdaten von Hanna und Spencer zu sehen.
  • Sie ist die erste Person, der die Mädchen von A erzählen.

ZitateBearbeiten

GalerieBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

[[en:{{{1}}}|Englisch]]